Direkt zum Inhalt

Dein Lippstadt digital!

Im Portrait: Sponsored Post Was ist das?

Die Poststraße hat einen Knick! Frisches "Gezapftes" seit 1978!

Der Wirt seit 1988 - Karl-Werner Padberg

Der Wirt seit 1988 - Karl-Werner Padberg

Hängt von Anfang in der Kneipe: Der amerikanische Elch namens Knut.

Hängt von Anfang in der Kneipe: Der amerikanische Elch namens Knut.

Die Kult-Kneipe in Lippstadt: Karl-Werner Padberg, kurz K.W. und sein Kiek rin.

Eine Institution.

In Lippstadt gibt es sie zuhauf. Die vielen kleinen Bars und Cafés. Mal richtig hipsterlike, mal schick, mal abgewrackt mit Style. Und jede hat ihre Daseinsberechtigung und macht das Bild dieser Stadt so einzigartig. Gelegenheiten für das ein oder andere Bierchen oder Käffchen gibt es wahrlich genügend. Was allerdings weniger wird, das sind die alten Kneipen, die so viele Menschen bis in die 90er hinein regelmäßig anzogen. Man konnte dort nicht nur Bier trinken, sie waren Hot-Spots zum Feiern. Heute unter den 90s-Kids kaum vorstellbar. Doch es gibt sie noch. Einige Kneipen, die sich wacker halten und nach wie vor ihre Kundschaft haben.

Neben dem kleinen Kino in Lippstadt gibt es die Altstadt-Kneipe "Kiek rin". Der Wirt steht seit 1988 (10 Jahre nach Eröffnung des Kiek rin) ununterbrochen hinter den Tresen und denkt noch lange nicht ans Aufhören. Sein Name: Karl-Werner Padberg. Für die meisten nur: K.W.

Wenn K.W. erzählt, dann erzählt er auch über seine Kneipe, wie sie damals so war. Karneval wurde hier groß gefeiert. Zu Altweiber und Rosenmontag gab es mit dem Kiek-Rin sogar eine kleine Karnevalshochburg in der Lippstädter Altstadt. Die Zeiten haben sich vielleicht geändert, aber:  K.W zapft weiterhin mit viel Geschick und jahrzehntelanger Erfahrung das Bier für seine Gäste. Immer mit perfekter Schaumkrone. 

 

 

Das wird geboten:

  • Frisches Fassbier aus der Region (Weissenburger)
  • Frisches Altbier vom Fass (Frankenheim Alt)
  • Alkoholfreie Getränke
  • Longdrinks, diverse Spirituosen
  • Große Whiskyauswahl
  • Kaffee, Latte Macchiatto, Cappuchino aus frisch gemahlenen Bohnen
  • Snacks für den kleinen Hunger

Check die Map:

Gutes Bier von hier und frisch gezapft mit humanen Preisen.

Die perfekte Schaumkrone. Ehrliches Bier. Keine trendige Hipster-Einrichtung. Dafür aber wirklich humane Getränkepreise. Ein frisch gezapftes Bier (Weissenburger Pilsener und Frankenheim Alt) bekommt man bei K.W. schon für unter 2 Euro. Ein wahrlich guter Preis für eine Kneipe, die sich in der Poststraße befindet. Ein Glück, auch für die vielen Studenten, die, ebenso wie die Stammgäste, zu K.W.´s Kundschaft zählen. Einfach gemütlich im Fass sitzen und sich das eine oder andere Getränk in herrlicher uriger Kneipenatmospähre gönnen. Wer kann und will, versucht beim Dart noch ins Schwarze zu treffen.

 

Die Heimat des Billiard-Vereins und die von Knut. 

"Endlich mal ne ruhige Kugel schieben." Perfekt zur urigen Atmosphäre passt auch der Billiard-Raum, direkt über der Kneipe. Verwaltet wird dieser vom lokalen Billiard-Verein. Wer auf eine Runde Billiard vorbeikommen will, der erhält weitere Infos hier.

Und da wäre noch Knut. Knut gibt dem Prädikat "echte Kneipe" noch exemplarisch sein Siegel auf. Knut ist der riesig-große ausgestopfte Elchs-Kopf, der seit Bestehen der Kneipe schon an der Wand hängt und über die urige Kneipe wacht. 

 

Hä? Poststraße?

Wie jetzt. Poststraße? Das Kiek rin befindet sich doch nicht in der Poststraße! Was viele eigentlich gar nicht wissen ist die Tatsache, dass sich die Kneipe in der Poststraße befindet. Denn diese hat mit der Rathauspassage (die zur Poststraße gehört)  im Prinzip somit einen Knick! ;) 

Immer up 2 date. 

Neuigkeiten und Veranstaltungen, wie beispielsweise das Kneipenfestival, an dem das Kiek rin zwei Mal im Jahr teilnimmt, werden auch über die Facebook-Seite bekannt gegeben. Wer mag, der kann hier Fan werden.

 

Eine Sache noch: Wann macht K.W. eigentlich auf?

Immer von Dienstag bis Samstag. Die Uhrzeit ist in diesem GIF gut erklärt! ;)

 

Wann macht K.W. auf?

 

 

Fazit: Gemütlich urig.

Geht man durch die antike Holztür der Kneipe fühlt man sich gleich wohl. Es ist gemütlich urig dort und man bekommt gleich Lust auf das ein oder andere frische und kühle Getränk. Auch ein günstiger Abend lässt sich im Kiek rin durch seine recht humanen Preise durchaus realisieren. 



Zurück zur Portrait-Übersicht